foto_20130604_dresden_hochwasser_006_1024px

Das Hochwasser heute Morgen gegen 8:00 Uhr in Dresden Pieschen hatte einen Pegel von etwa 7,30m. Es reichte, um den Fuß- und Radweg der Molenbrücke Richtung Stadtzentrum komplette unter der Elbe verschwinden zu lassen. Man konnte noch ein Stück die Brücke begehen, aber die Mole an sich war schon Landunter.

Momentan (21:30 Uhr) steht das Wasser fast einen halben Meter höher, was an verschiedenen Stellen Sandsackaufbauten erforderlich macht. Und es soll noch etwas höher werden. Es folgen ein paar verregnete morgendliche Eindrücke vom Arbeitsweg bzw. Warten auf die Bahn.

foto_20130604_dresden_hochwasser_001_1024px foto_20130604_dresden_hochwasser_002_1024px foto_20130604_dresden_hochwasser_003_1024px foto_20130604_dresden_hochwasser_004_1024px foto_20130604_dresden_hochwasser_005_1024px foto_20130604_dresden_hochwasser_007_1024px foto_20130604_dresden_hochwasser_008_1024px

Alle Beiträge zum aktuellen Hochwasser in Dresden gibt es hier im Blog unter dem Schlagwort Hochwasser zu sehen.