Foto: Festung Königstein

Auf der Festung Königstein jupheidi jupheida,
muss doch auch ein Bäcker sein, jupheidiheida.
Der Bäcker ist ein Schweinhund,
an jedem Brote fehlt ein Pfund!
jupheidia, jupheida, jupheidi, jupheida,
jupheidia, jupheida, jupheidiheida!
(via festung-koenigstein.de)

Den steinernen Pfad ging es dies Wochenende der Sonne entgegen zur Festung Königstein hinauf. Dann nach links geschwenkt vorbei an den auf Fels gebauten Festungsmauern. Da kommt man sich schon etwas klein vor.

Foto: Festung Königstein Foto: Festung Königstein

Sind die ersten Hindernisse, wie Gräben, Barrieren und die Eintrittskasse gefolgt von einem massiven Eisentor und einer weiteren Zugbrücke, überwunden …

Foto: Festung Königstein

… folgt ein langer stock dunkler steil ansteigender Gang, welcher in der Mitte durch ein riesiges Fallgitter gesichert wird. Danke ISO 10000 werden auch freihand fotografiert, bisher verborgene, Details sichtbar.

Foto: Festung Königstein

Oben angekommen trieb es uns gleich zu den Festungsmauern. Von hier aus kann man fast rundherum die sehr weite Aussicht ins Elbtal und die Sächsische Schweiz bewundern.

Foto: Festung Königstein Foto: Festung Königstein

Neben der zu Fuße liegenden Stadt Königstein kann man auch den Tafelberg Lilienstein des Elbsandsteingebirges in der Ferne gut erkennen.

Foto: Festung Königstein Foto: Festung Königstein

Etwas später, ich glaube fast entgegengesetzte Richtung, ein Blick auf eine qualmende Fabrikanlage. Ich finde die Elbseitige Aussicht bietet mehr zum Sehen.

Foto: Festung Königstein

Aber zurück zur eigentlichen Festung. Die Gebäude und Ausstellungen waren weniger unser Ziel, denn wir wollten dem hier stattfindenden historischen Weihnachtsmarkt einen Besuch abstatten.

Foto: Festung Königstein

Wir waren zwar etwas zeitig dran, aber nach einer kleinen Eröffnungsrede waren auch bald die Feuer der Verpflegungsstände für die ersten Bratwürste und Heißgetränke bereit.

Foto: Festung Königstein

Der Weihnachtsmann dreht auch bedächtigen Schrittes seine Runde und lies nicht nur die Herzen kleiner Kinder höher schlagen, sondern auch die von begeistert knipsenden älteren Damen. Dank Panorama-Lift und Parkplatzzubringer ist übrigens auch für eine bequeme Festungsbesichtigung gesorgt.

Foto: Festung Königstein

Etwas überrascht hat uns der viele Schnee, welcher neben dem Sonnenschein für das i-Tüpfelchen an diesem Tag sorgte. Wenn es dann mal wieder wärmer ist, werden wir uns auch den Gemäuern und Geschichten widmen.

Mit dem letzten Foto wünsche ich noch meinen Lesern einen frohen ersten Advent. :)